COMPRIVE


Die Schweizerische Stiftung Pro Venezia ist Mitglied von COMPRIVE, Associazione dei Comitati Privati Internazionali per la Salvaguardia di Venezia (COMPRIVE) einem Verein, dem die grosse Mehrheit der privaten internationalen Organisationen angehören, die in Venedig ähnliche Ziele verfolgen wie wir. 

 

Seit 2005 hat Pro Venezia auch Einsitz im monatlich in Venedig tagenden  Ausschuss von COMPRIVE. Im Jahre  2013 ist Giordano Zeli, Präsident der Schweizerischen Stiftung  Pro Venezia zum Vizepräsidenten von COMPRIVE gewählt worden. Die privaten Organisationen arbeiten eng mit den lokalen zuständigen venezianischen Sopraintendenzen des römischen  Kulturministeriums (Ministero dei Beni e delle Attività Culturali e del Turismo) zusammen um, auch durch  die Vermittlung  des UNESCO-Büros in Venedig, jene Objekte ausfindig zu machen, die vorrangig eine Unterstützung benötigen. So konnte seit 1969 die Restaurierung von über hundert Denkmälern und die Instandsetzung von mehr als tausend  Kunstwerken finanziert werden, wurden Laborinstrumente geliefert und wissenschaftliche Erkenntnisse zur Verfügung gestellt, Forschungen und Veröffentlichungen unterstützt und zahlreiche Studienbörsen  für Restauratoren und Handwerker erteilt .

 

Wohlwissend dass es nicht genügt, „lediglich“  Denkmäler und Kunstwerke zu restaurieren um Venedig vom Untergang zu retten, übernimmt COMPRIVE auch die wichtige  Rolle eines aufmerksamen Wachhundes („watch dog“) im weitesten Sinne des Wortes. So wehrt sie sich vehement dagegen, dass Venedig zu einem Disneyland verkommt, geschändet durch einen masslosen Zustrom von Touristen, durch riesige Passagierschiffe in der Lagune und aufdringliche Werbung, die jahrelang  ganze Palastfassaden verdeckt, während gleichzeitig die Zahl einheimischer, in Venedig wohnhafter Bürger stetig abnimmt.

 

 

 

Logo_Comprive

 

Fondazione Svizzera/Fondation Suisse/Schweizerische Stiftung Pro Venezia;   info@provenezia.ch