Statuten und Gesellschaftsorgane


Die Schweizerische Stiftung Pro Venezia wurde am 3. Juli 1972 gegründet als Antwort auf den an die internationale Gemeinschaft gerichteten  Aufruf von UNESCO und Europarat die vom ausserordentlichen Hochwasser des Jahres  1966 stark in Mitleidenschaft gezogene Stadt Venedig bei der Rettung von Kulturgütern zu unterstützen.

 

Der Sitz der Stiftung ist in Bern, bei der schweizerischen UNESCO Kommission (Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten).

 

Der Stiftungszweck ist wie folgt umschrieben:

Die Schweizerische Stiftung Pro Venezia verfolgt den Zweck, zur Rettung der vom Zerfall bedrohten Stadt Venedig Gelder zu sammeln, sie im Rahmen der internationalen Hilfsaktion ihrer Bestimmung zuzuführen und gleichgerichtete Bemühungen in der Schweiz nach Möglichkeit zu koordinieren. Dieser Zweck kann erreicht werden insbesondere durch Aufklärung der Öffentlichkeit über die Bedeutung und Tragweite der internationalen Aktion zur Rettung Venedigs, Beteiligung an der Erforschung der wissenschaftlichen Voraussetzungen und Grundlagen der Rettungsaktion, Beschaffung von privaten und öffentlichen finanziellen Mitteln zur  Restaurierungen geschichtlich oder kunstgeschichtlich bedeutender sakraler und profaner Baudenkmäler und Kunstwerke sowie weiterer Kulturwerke oder  auch  direkte Beteiligung an solchen Restaurierungsarbeiten. Pro Venezia vertritt die schweizerischen Bemühungen zur Rettung der Stadt Venedig gegenüber dem Ausland.

 

Die Stiftung steht unter der Oberaufsicht des Eidgenössischen Departement des Innern (Schweizerische Bundesregierung) und handelt in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Kultur.

Dem Stiftungsrat gehören Persönlichkeiten der Kultur, der Wirtschaft und der Politik der gesamten Schweiz an. Neben der eigentlichen Stiftung besteht der Verein der Freunde von Pro Venezia, ein Gönnerverein,  dem jeder angehören kann, dem die Erhaltung des Kulturgutes von  Venedig am Herzen liegt.

 

STIFTUNGSURKUNDEN 

 

  • Antrag vom 9. Mai l1972 des Eidgenössischen Politischen Departements (heute: Departement für auswärtige Angelegenheiten) an den Schweizerischen Bundesrat (Schweizerische Bundesregierung) betreffend die Errichtung der Schweizerischen Stiftung Pro Venezia. Zum Dokument hier anklicken

 

 

STIFTUNGSRAT

 

Ehrenpräsident:

                   

Alma Bacciarini †  

Präsident:          

                           

Giordano Zeli*

Vizepräsidenten:         

                     

Paola Piffaretti*

Franco Poretti*

 

Sekretariat:            

 Oriana Vitalini*, EFG Bank SA, Viale S. Franscini 8, CH- 6900 Lugano

 

Mitglieder:

            

Walter Anderau, Fulvio Caccia, Spartaco Chiesa*, Rudolf Dudler*, Ernst Iten, Mario Maccanelli, Peter Nobel, Ivano Proserpi*, Kathy Ricklin, Guelfo Solari*, Marco Solari, Maurizio Solaro del Borgo*, Simone Soldini*

 

*Mitglieder des Ausschusses

 

Revisionsstelle:

                   

 Somador SA, Mendrisio

Fondazione Svizzera/Fondation Suisse/Schweizerische Stiftung Pro Venezia;   info@provenezia.ch